Main content

 – Erweiterung oder Einschränkung des Arbeitshorizontes?

Beschreibung:
  • Verschiedene Fachbereiche arbeiten (gemeinsam) mit den KlientInnen, und die Abstimmung deren Aktivitäten gestaltet sich durchaus nicht immer widerspruchsfrei. Oftmals erfolgt sie auch nicht.
  • Der Einsatz der Internationalen Klassifikation der Funktionsfähigkeit, Behinderung und Gesundheit – ICF und das zugrunde liegende bio-psycho-soziale Modell unterstützen den erforderlichen interdisziplinären Ansatz in der Planung, Beschreibung und Evaluation von Leistungen.
Inhalte:
  • Warum formuliere ich Ziele?
  • Wie formuliere ich Ziele?
  • Wie unterstützt die Zielorientierung den interdisziplinären Arbeitsansatz?
  • Wie beeinflusst die Zielorientierung die Arbeit mit den KlientInnen?
  • Welchen Einfluss hat die Zielorientierung auf die KlientInnen-Dokumentation?
Termin:
  • nach individueller Vereinbarung
Preis:
  • nach individuellem Angebot
Veranstalter:
  • institut für pflegeforschung
TrainerIn(nen):
  • DI Wolfgang J. Haag, Gesellschafter der MP Gruppe, Lehrbeauftragter am Technikum Joanneum
  • Dr. Klemens Fheodoroff, 1. Oberarzt, Abteilung für Neurologische Rehabilitation an der Gailtal Klinik